GEWINNER DES FOTOWETTBEWERBS ZUM 28. PHOTOWALK IN KÖLN - Altstadt Köln im Regen

Der 28. Photowalk fand am 26.09.2019 statt. 25 Teilnehmer waren wieder dabei, als wir diesmal mit der Gruppe durch die Kölner Altstadt gegangen sind. Durch den Regen haben wir das Thema in: Köln in Regen umgeändert. :)

28. Photowalk - Altstadt - Regen in Köln - Gruppenbild

Zum Walk gab es wie immer auch einen kleinen Wettbewerb.

Die besten 3 Bilder möchten wir nun hier inkl. Fotografen vorstellen! Alle Bilder des Walk kann man direkt in der entsprechenden Facebookveranstaltung sehen.

Die Gewinnerbilder sind nach unserer (Linda und David) persönlichen Meinung ausgewählt worden. Die Reihenfolge stellt keine Wertung dar und wird auf unseren Kanälen (Facebook, Webseite und Instagram) variiert werden.

Den Anfang macht Stephan Wolf mit seinem Altstadtbild inkl. Blatt. Dieses Bild ist aus verschiedenen Bildern zusammengesetzt worden um die große Tiefenschärfe zu ermöglichen. Toll gemacht!

71006442_2848074625221327_4660807907284090880_o.jpg

Das nächste Bild stammt von Leonard Graf. Hier sehen wir eine sehr lange Aufnahmezeit, was man gut an den ziehenden Wolken erkennen kann. Dies verleiht dem Bild ein gewisses Etwas, was einen länger verweilen lässt :)

71636463_1352247338272763_5000813770591698944_o.jpg

Das abschließende Bild hat der liebe Michail Niyazov eingereicht. Durch einen kleinen Gang mit bunten Lichtern sehen wir den Groß St. Martin am Abend.

70955390_2410342579014540_3755240385366982656_o.jpg

Ein Bonusbild wollte ich auch noch küren, da es wirklich toll geworden ist! Leider passt es nicht direkt zum Thema, daher kann ich es im Wettbewerb nicht direkt berücksichtigen :) Toll gemacht Katrin Vollardt!

71351790_2872832806079828_6573212451687366656_n.jpg

Vielen Dank an alle Teilnehmer für die Uploads ihrer Bilder in der Veranstaltung. Es war wieder schön zu sehen, was ihr so aus den Situationen gemacht habt und wie ihr es bearbeitet habt. 

Der nächste Photowalk findet bereits am Sonntag den 13.10. zum Köln Marathon statt. Ich freue mich drauf!

Gruß

David (und Linda)

Eindrücke zum 28. Photowalk - Altstadt Köln - Thema: Regen in Köln

Der 28. Photowalk stand unter einem schlechten Stern.

Ich hatte nur unter de Woche Zeit, da ich in diesem Monat insgesamt 15 Kurse und Events hatte. Somit hat sich die Zahl der Interessierten schon eher reduziert, da nicht jeder unter der Woche konnte.

Zudem war sehr schlechtes Regenwetter angekündigt. Pünktlich um 18:30 Uhr stand ich dann alleine im strömenden Regen, ohne Regenschirm, am Reiterdenkmal auf dem Heumarkt und suchte vergeblich die Teilnehmer :)

Mein kurze Entschlossenheit den Walk auch alleine durchzuführen, wich dann der Erkenntnis, dass sich die ersten Fotografen unter dem nächsten Vordach gesammelt hatten. Vor dem Beginn des Walk habe ich mir sogar noch einen Regenschirm gekauft, da ich auf so viel Regen gar nicht vorbereitet war. Ein Fehlkauf, wie sich herausstellt.

Pünktlich zum Start des Walks hörte der Regen vollends auf und fing auch nicht mehr an. Bis dahin hatten sich auch ca. 25 Teilnehmer eingefunden, die spontan das neue Thema: Regen in Köln umsetzen wollten.

Nach dem obligatorischen Gruppenfoto ging es dann auf die Strecke. Das hieß für mich effektiv, dass ich erstmal ne gefühlte Stunde auf dem Heumarkt mit 2 alten Bekannten stand und gequatscht habe :) 2 Monate gab es jetzt keinen Walk mehr und man hatte sich viel zu erzählen.

In langsamen Tempo ging es dann die Streck entlang, die sehr viele Motive bot, während wir uns weiterhin unterhielten. Meine Gesprächspartner wechselten dann langsam immer mal wieder über den Verlauf des Walk. Dabei vergaßen wohl alle so sehr die Zeit und vertieften sich in die Fotografie, dass kaum Jemand die gesamte Runde so gelaufen ist, wie vorgesehen.

Ich selber habe die letzten paar Bilder in der Nähe des Dom nur noch im Eiltempo eingefangen und die meisten Bilder aus der Hand ohne Stativ geschossen. Die Z6 hat einen super Bildstabilisator eingebaut und somit konnte ich sogar Belichtungszeiten von 1 Sekunde einfach aus der Hand halten. Einige Resultate siehst du hier in der Galerie.

Um 22:30 Uhr, 30 min. später als geplant, haben wir uns dann zum Abschlussbier im Pfaffen am Heumarkt getroffen wo wir mit ca. 8 Leuten bis zum Schließen des Ladens den Abend gefeiert haben. Viele hätten wohl noch weiter fotografieren können, mich eingeschlossen.

Der Fotowettbewerb für die besten 3 Bilder des Walk startet nun und geht am Donnerstag den 03.10. um 23:59 Uhr zuende.

Die besten 3 Bilder werden von Linda und mir gewählt und auf unseren Internetseiten geteilt inkl. Vorstellung des Fotografen.

Sei selber beim nächsten Photowalk dabei!. Es geht zum Köln Marathon! Am Sonntag den 13.10. geht es los. Alle Infos findest du hier.

Gruß

David Grigo

Der niedrige Rheinpegel und Fokusstacking

Der niedrige Rheinpegel hat auch eine gute Seite:

Man kann sehr nah an den Rhein ran und somit Blickwinkel zeigen, die sonst nur mit Boot erreichbar wären. Hier z.B. bin ich unter dem Rheinboulevard unterwegs gewesen um unter der Deutzer Brücke hindurch die Kranhäuser fotografieren zu können. Die Steine im Vordergrund sind normalerweise unter Wasser und somit nur im Moment zugänglich. .

Um die Steine und die weit entfernten Kranhäuser gleichzeitig scharf zu bekommen, habe ich mehrer Aufnahmen gemacht. In einem Bild würde die Tiefenschärfe des Bildes nie ausreichen um beide Objekte bei der hohen Brennweite von 120mm (auf Kleinbild gerechnet) scharf abzubilden. Daher habe mittels Stativ 2 Bilder mit dem gleichen Bildausschnitt gemacht. Ein Bild mit den Kranhäusern im Fokus und ein Bild mit den Steinen im Fokus.

Diese beiden Bilder habe ich dann anschließende mit Photoshop zu einem Bild zusammengefügt. Hierbei habe ich jeweils den fokussierten Teil des Bildes genommen und den unscharfen Teil durch das andere Bild ersetzt.

Auf diese Weise bin ich an ein deutlich schärferes Bild gekommen als es sonst möglich gewesen wäre. Ich hoffe diese Erklärung hilft euch ein wenig bei euren Fotos weiter und inspiriert euch es auch mal auszuprobieren.

Bilddaten: Kamera war die Lumix G81, ISO 200, Blende 9, Belichtungszeit 4-60 Sekunden (HDR mit mehreren Bildern), Brennweite bei 120mm auf Kleinbild-/Vollformat gerechnet.

Hie noch ein Bild mit dem Dom ohne Fokusstacking. Hier sind die Steine deutlich unschärfer als im oberen Bild.

Es ist ein HDR mit 3 Bildern mit unterschiedlichen Belichtungszeiten von 3,2 bis 50 Sekunden. ISO 200, Blende 9, Brennweite 64mm auf Kleinbild-/Vollformat gerechnet. Kamera war die Lumix G81.

Wie du ein solches Bild grundsätzlich bearbeitest zeige ich dir übrigens in meinem Kurs über die Bildbearbeitung mit Lightroom der alle 2-3 Monate in Köln stattfindet.

Gruß⠀

David

DIE GEWINNER UNSERES KLEINEN FOTOWETTBEWERB ZUM 10. PHOTOWALK IN KÖLN

Am Sonntag den 17. Dezember 2017 fand wieder unser monatlicher Photowalk statt. Dieser 10. Photowalk fand in diesmal auf dem Weihnachtsmarkt am Alter Markt und Heumarkt statt. Die bunten Lichter, die tolle Deko und die schöne, weihnachtliche Stimmung wollten wir uns nicht entgehen lassen. Das Thema des Wettbewerbs war dieses mal: Weihnachten. 

Wie immer haben viele von den Teilnehmern mitgemacht und ihre Bilder in der Facebook-Veranstaltung hochgeladen. Nachdem wir alle Bilder durchgesehen haben, haben wir 3 Gewinner festlegen müssen. Wie immer war es sehr schwer eine Wertung durchzuführen, da alle Teilnehmer schöne Ergebnisse erzielt haben. 

Die Reihenfolge der Vorstellung der Bilder hat keine Aussagekraft und soll keine weitere Wertung darstellen. Es hat mich gefreut, dass ihr alle da wart und mitgemacht habt!

Hier nun die Gewinnerbilder und Künstler von unserem kleinen Wettbewerb: 

Sabine Effgen mit ihrem Weihnachts Postamt Bild. 

Moritz Löst mit seinem weihnachtlichem Bild von der Statue auf dem Heumarkt

Angela Bosbach mit ihrer Sicht des Doms vom weihnachtlichen Alter Markt

 

Vielen Dank, dass ihr alle dabei wart und mitgemacht habt! Ich hoffe der Glühwein hat geschmeckt! :) Wir sehen uns schon bald zum 11. Photowalk wieder. Diesmal geht es ins Agnesviertel mit dem Thema Licht und Schatten. 

Liebe Grüße

David

Die Gewinner unseres kleinen Fotowettbewerb zum 9. Photowalk in Köln

Am Sonntag den 03. November 2017 fand wieder unser monatlicher Photowalk statt. Dieser 9. Photowalk fand in diesmal rund um die Kirmes in Deutz statt.  Die seltene Gelegenheit um die Kirmes inkl anschließendem Feuerwerk zu fotografieren wollten wir uns nicht entgehen lassen. Das Thema des Wettbewerbs war dieses mal: Citylights.

Wie immer haben viele von den Teilnehmern mitgemacht und ihre Bilder in der Facebook-Veranstaltung hochgeladen. Nachdem wir alle Bilder durchgesehen haben, haben wir 3 Gewinner festlegen müssen. Da dies diesmal aber fast unmöglich war, gibt es diesmal 4 Gewinner :) 

Die Reihenfolge der Vorstellung der Bilder hat keine Aussagekraft und soll keine weitere Wertung darstellen. Es hat uns gefreut, dass ihr alle da wart und mitgemacht habt!

Hier nun die Gewinnerbilder und Künstler von unserem kleinen Wettbewerb: 

Jürgen Kremer mit seinem Break Dancer Bild. 

Kerstin Kudla von Keku Explorings mit ihrem Riesenrad. 

Michaela Stuber mit ihrem Kirmesbild.

Kristina Wachtel mit ihrem Riesenradbild. 

Es hat uns sehr gefreut, dass ihr alle dabei wart und hoffen, dass wir uns beim nächsten Walk wiedersehen werden! Der Termin für den nächsten Walk steht bereits fest! Es ist der 17. Dezember bei dem wir auf einen Weihnachtsmarkt gehen werden. 

Gruß David

Bilder vom 9. Photowalk in Köln - Kirmes und Feuerwerk Deutz

Leute, der Photowalk gestern war großartig! Vielen Dank für eure zahlreiche Beteiligung! Ich bin immer noch total überwältigt!
Hier das Gruppenbild und einige Eindrücke vom 9. Photowalk von Fotografie-Kurs.Koeln mit dem Motto Citylights.

Einige Bilder des Walk sind bereits von den Teilnehmern in der Veranstaltung hochgeladen worden und der Wettbewerb der besten 3 Fotos wird sicherlich sehr spannend werden! Der kleine freundschaftliche Wettbewerb läuft bis nächsten Freitag Nacht. Die Gewinner werden auf Facebook, Instagram und der Webseite mit ihren Bildern vorgestellt.

Der 10. Walk im Dezember wird die nächsten Tage veröffentlicht. Wir werden zusammen auf den Weihnachtsmarkt gehen und diesen fotografieren oder einfach nur ein/zwei Glühwein zusammen trinken :)

Ich freue mich auf eure Ergebnisse! 
Das nächste Fototreffen steht ja auch schon fest und findet in 2 Wochen statt. 21. kostenloses Fototreffen - org von Fotografie-Kurs.Koeln.

Gruß
David

Photowalk Köln Nachtfotografie Deutz Kirmes 2017
Köln Feuerwerk Kirmes Herbstfest Herbstkirmes Deutz 2017
Köln Deutz Kirmes Kranhäuser Deutzer Werft Nachtfotografie

Blitz über dem Kölner Dom während des Nachtfotografie Kurses

Beim letzten Nachtfotografie Kurs hatten wir die tolle Gelegenheit ein Gewitter aus der Ferne zu fotografieren!
Während ich meine Kamera auf Selbstauslöser gestellt hatte und dabei den Kursteilnehmern Hilfestellung gegeben habe, hat meine Kamera diesen Blitz eingefangen.

Bisher hatte ich erst einmal in den letzten 6 Jahren die Gelegenheit eine Gewitter aus der Ferne am Rheinufer zu fotografieren.

Die Daten des Bildes sind wie folgt: 

25 Sekunden Belichtung, Blende 8, ISO 100, 42mm Brennweite auf Vollformat

Warum diese Einstellungen? Kommt in meinen Kurs um eine ausführliche Erklärung noch viele mehr Tipps zu bekommen. 

Einen Blitz kann ich euch nicht versprechen, aber auch die normale Skyline von Köln ist immer wieder atemberaubend :) 

Gruß
David

Blitz

Top 10 Plätze für Nachtfotografie in Köln

In diesem Blogpost will ich auch die besten Spots für Nachtfotografie in Köln vorstellen. Ich mache bereits seit über 6 Jahren Nachtfotos in unserer schönen Stadt und haben auch noch mehr schöne Stellen in Köln entdeckt, an denen gute Fotos möglich wären. Trotzdem möchte ich euch diese folgenden Stellen ans Herz legen, weil hier relativ einfach schöne Fotos möglich sind. 

 

1. Deutzer Rheinufer

Dies ist der klassische Spot für Nachtfotografie in Köln. Als Kölner Fotograf kann man kaum daran vorbei sich an dieser Stelle zu versuchen. Die beste Stelle am Deutzer Ufer findet ihr am Anfang der Hohenzollernbrücke auf der Deutzer Seite. An dieser Eisenbahnbrücke hat man einen wunderbaren Blick auf den Kölner Dom und die Altstadt. Da die Brücke auch schön beleuchtet ist, ergänzt sie sich mit dem Wahrzeichen von Köln wunderbar. 

Natürlich könnt ihr auch auf dem neuen Rheinboulevard etwas südlicher sehr schöne Fotos machen. Es ist eine sehr lange Freitreppe, die euch verschiedene Perspektiven auf die Altstadt oder die Brücken gewähren. 

Kölner Dom mit Hohenzollernbrücke in der Nacht mit vorbeiziehe
Nachtfotografie Kurs in Köln Deutz mit Fotografie-Kurs.Koeln zu
Kölner Altstadt Panorama Original

2. Rheinauhafen und Severinsbrücke

 

Der Rheinauhafen mit seinen sehr modernen Gebäuden und den sehr auffälligen Kranhäusern ist ein ganz toller Platz um in der Nacht Motive zu finden. Von der angrenzenden Severinsbrücke aus, könnt ihr auch einen guten Überblick über alle 3 Kranhäuser erhalten und sie mit dem Sonnenuntergang in der blauen Stunde fotografieren. Bitte beachtet, dass der Rheinauhafen Privatgelände ist. 

Kranhäuser bei Sonnenuntergang
Rheinauhafen mit Kranhäusern und Hafen
Harry-Blum-Platz bei Nacht

3. Roncalliplatz

Dieser Platz befindet sich direkt am Kölner Dom und dem Dom Hotel, was aktuell leider unter Renovierung ist. Hier könnt ihr den Dom in seiner ganzen Pracht vorfinden. Wichtig ist hier, dass ihr euch ans Ende des Platzes stellt um mit einem sehr weitwinkligen Objektiv den gesamten Dom drauf zu bekommen. Die Menschen könnt ihr bei einer längeren Belichtungszeit meist einfach verschwinden lassen :)  

Roncalli Platz bei Nacht

 

4. Deutzer Brücke

Diese Brücke verbindet Deutz und den Heumarkt miteinander. Auf der Brücke habt ihr auf der Nordseite eine tolle Aussicht auf den Rheinboulevard, die Altstadt, den Dom, den Kölner Triangel Turm, das Lanxesshochhaus und die Hohenzollernbrücke. Auf der Südseite der Brücke dann auf die Severinsbrücke und die Kranhäuser sowie das Schokoladenmuseum. Wie ihr schon bei der Aufzählung merkt, gibt es hier sehr viele Motive, die ihr von dieser Brücke aus erreichen könnt. Allerdings ist es eine vielbefahrene Brücke. Daher gilt es bei der Langzeitbelichtung auf einen guten Standort und das richtige Timing zu achten, damit sie nicht zu sehr wackelt. 

Rheinboulevard bei Nacht
Blick auf Altstadt und Dom mit Pegel im Vordergrund
Kölner Altstadt und Dom bei Nacht von Deutzer Brücke aus

 

5. Mediapark

Dieser Businesspark im Kölner Norden ist eine Ansammlung von Bürogebäuden und einem künstlichen See, der viele beleuchtete Motive in der Nacht bietet. Hightlight ist der Kölnturm, der mit ca. 148m das größte Gebäude darstellt und in Köln von Weitem zu sehen ist. Er ist nur etwas kleiner als der Kölner Dom. Hinter dem Mediapark an sich erstreckt sich ein größerer Park, der einem die Möglichkeit bietet den Park mit etwas Abstand zu betrachten. Auch hier sollte beachtet werden, dass es sich um Privatgelände handelt. 

Mediaparkgebäude in der Nacht
Mediapark Hochhaus

6. Zoobrücke

Eine weitere Brücke mit einem tollen Ausblick in Köln. Von hier aus habt ihr viele bemerkenswerte Gebäude von Köln im Blick, inkl. des Dom und der Hohenzollernbrücke. Sie ist sehr stark befahren, weshalb ihr hier auf einen sicherern Stand achten solltet, sowie auf Zeitpunkte wo wenig Verkehr herrscht. 

Kölner Dom Hohenzollernbrücke und Deutz Panorama bei Nacht

7. Altstadtufer

Das Ufer des Rheins auf der Seite der Altstadt ist zu jeder Jahreszeit ein Treffpunkt für Touristen und entspannte Kölner, die hier ihren Feierabend verbringen. Von hier aus kann man die Altstadt an sich fotografieren oder auch das andere Ufer mit den Deutzer-Gebäuden, wie dem Triangel-Turm, dem Lanxess-Hochhaus und dem Hyatt. Beliebt sind auch die abgebildeten Gebäude vor dem Groß St. Martin, die ein schönes buntes Bild ergeben. 

Groß St. Martin in der blauen Stunde
Altstadt Sommerabend

8. Haltestelle Deutzer Freiheit

An dieser Haltestelle der KVB findet ihr eine Fußgängerbrücke um zu den Bahnen und zur gegenüberliegenden Seite zu gelangen. Auf dieser Brücke habt ihr einen guten Blick auf das Lanxesshohchaus und den Triagel Turm inkl. Verkehr der KVB und der Autos in Deutz. Mit diesen Elementen kann man wunderschöne Bilder erzeugen. Natürlich solltet ihr darauf achten, dass ihr den Leuten mit eurem Stativ auf der Brücke nicht im Weg steht, da diese etwas enger ist. 

Deutzer LVR Tower mit Lichtspuren in der Nacht
Langzeitbelichtungskurs

9. Südbrücke

Die Südbrücke oder südliche Eisenbahnbrücke, die die Pollerwiesen und die Südstadt verbindet ist selber bereits ein schönes Motiv in der Nacht bzw. am Abend. Von der Brücke aus könnt ihr viele tolle Gebäude von Köln sehen und auch direkt in eine Bild unterbringen, wie man in meinen Beispielen sehen kann. Da die Entfernungen zu den Gebäuden bzw. zur Stadt etwas größer ist, solltet ihr lieber ein Teleobjektiv dabei haben. Die Brücke an sich ist recht stabil gebaut und nicht viel befahren. Ihr solltet aber darauf achten, dass nicht unbedingt ein schwerer Zug drüber fährt, während ihr eine Langzeitbelichtung macht. Hier ist auch wieder Timing gefragt. 

Eisenbahnbrücke in Köln nach Sonnenuntergang
Kölner Panorama von der Südbrücke aus
Köln Panorama von der Südbrücke aus

10. Moschee Ehrenfeld

Die Moschee in Ehrenfeld ist nach langer Bauzeit endlich fertig und gibt in der Nacht ein schönes Motiv ab. Die Innerekanalstraße verläuft direkt vor ihr und kann als Bildelement mit vorbeiziehenden Autos gut genutzt werden. Ihr werdet ein wenig mit den Elementen des Bauwerks spielen müssen um einen guten Winkel zu finden. Viel Spaß!

Moschee Ehrenfeld bei Sonnenuntergang
Ehrenfelder Moschee bei Nacht

Ich hoffe diese Liste an Plätzen hat euer Interesse an Nachtfotografie in Köln geweckt und findet vielleicht auch noch andere Orte um sie schön in Szene zu setzen!


Jetzt kennst du die Spots, aber wenn dir bisher noch das Wissen über die Nachtfotografie fehlt, bringe ich es dir gerne bei! Komm in meinen fast monatlichen Nachtfotografie Kurs mit Langzeitbelichtung.


Viel Spaß beim Fotografieren 

David Grigo

 

Welches Stativ soll ich mir kaufen?

Ich bekomme immer wieder die Frage vor den Nachtfotografie Kursen gestellt, welches Stativ man sich kaufen soll und was ein gutes Stativ ausmacht.

Da ich das Rad nicht neu erfinden will, verweise ich hier gerne auf einen guten Blogpost von unserem Kollegen gwegner.de.

Hier gibt es die Antworten auf alle Stativ-Fragen.

Das wahnsinnig tolle an Stativen ist, dass man sie nur einmal kaufen muss und sie ein Leben lang halten :) 
Hier gibt es keine jährlichen Updates die man mitmachen muss. Ich hatte bereits Teilnehmer in meinem Nachtfotografie Kurs, die mit einem 30 Jahre alten Stativ mitgemacht haben und keine Probleme hatten!

Aus diesem Grund sollte man aber auch ein gutes Stativ kaufen und nicht das 25€ Stativ von Hama um die Ecke. 
Diese Dinger sind einfach nicht stabil und nach dem ersten Benutzen werdet ihr es nie wieder anfassen.

Wer noch einen konkreten Tipp für ein Stativ haben möchte kann gerne hier klicken, beachtet, jedoch bitte dabei die Infos aus dem Artikel (Arbeitshöhe, Gewicht des Stativ). Das normale C5i ist aus Aluminium und etwas günstiger, aber auch schwerer. Ich selber habe mir das C5i Carbon gegönnt, welches jedoch etwas mehr kostet, dabei aber leichter ist. 

Als noch kleineres Reisestativ kann ich das Rollei Compact Traveler No. 1 empfehlen. Dieses wiegt nicht mal 1 kg und lässt sich auf 33cm zusammenlegen. Dafür ist es aber ausgefahren höchstens 142cm hoch.

 

Der Preis ist wirklich sehr gut und ich benutze es seit einiger Zeit selber. 

Ein kleines Utensil, dass ich erst letztes Jahr bei Florian Schwientek Landscape Photography gesehen hatte, ist eine L-förmigen vertikalen Schnellwechselplatte. Diese ist sehr praktisch um die Kamera einfach um 90 Grad zu drehen und hochkant zu fotografieren, ohne dies mit dem Kugelkopf zu tun. So steht die Kamera deutlich stabiler als mit der normalen Variante, die euch euer Kugelkopf ermöglicht und man hat mehr Bewegungsfreiheit, weil der Kugelkopf weiterhin voll benutzbar ist.

Ich hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen
David

Achtung: Alle angegeben Links sind Affiliate-Links und bedeuten, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du über diesen Link einkaufst. Dies ändert den Preis für dich überhaupt nicht und unterstützt mich darin dir weitere gute Blogartikel und ähnliche kostenlose Leistungen bereitstellen zu können. Ich habe jedoch keine Kooperation mit einem der Hersteller und empfehle diese Produkte, weil ich sie aus Erfahrung heraus gut finde.

Stativ Kauf Beratung
 

Bilder vom letzten Nachtfotokurs am 5.5.2017

Beim letzten Langzeitbelichtungskurs von David sind wieder einige schöne Bilder von Köln entstanden, die wir euch nicht vorenthalten wollen. 

Jedes Bild ist eine Langzeitbelichtung mit Stativ, die mit einer Nikon D600 aufgenommen wurde. Die Brennweiten variieren zwischen 35 und 85 mm. Als Blende wurde jedesmal der Wert 8 benutzt. 

Da es alles HDR Bilder sind, also High Dynamic Range Bilder, wurden hier 3 Bilder mit verschiedenen Belichtungszeiten in Adobe Lightroom übereinander gelegt. Auf diese Weise hat man einen deutlich höheren Dynamikumfang in den Dateien und kann die hellen und dunklen Stellen der Bilder besser in einem Bild darstellen. 

Die Belichtungszeiten schwanken dabei zwischen 2 und 30 Sekunden. 

Wenn ihr unseren Lightroom Kurs besucht können wir euch zu den Details der Bearbeitung solcher Bilder gerne mehr erzählen. Den Rahmen eines kleinen Blogartikel würde dies leider sprengen. 

Wir freuen uns, wenn euch die Bilder gefallen!

Kölner Dom mit Hohenzollernbrücke
Blick auf Altstadt und Dom mit Pegel im Vordergrund
Blick auf die Altstadt und einer Kneipe auf der Ecke
Groß Sant Martin mit Altstadt