Top 10 Plätze für Nachtfotografie in Köln

In diesem Blogpost will ich auch die besten Spots für Nachtfotografie in Köln vorstellen. Ich mache bereits seit über 6 Jahren Nachtfotos in unserer schönen Stadt und haben auch noch mehr schöne Stellen in Köln entdeckt, an denen gute Fotos möglich wären. Trotzdem möchte ich euch diese folgenden Stellen ans Herz legen, weil hier relativ einfach schöne Fotos möglich sind. 

 

1. Deutzer Rheinufer

Dies ist der klassische Spot für Nachtfotografie in Köln. Als Kölner Fotograf kann man kaum daran vorbei sich an dieser Stelle zu versuchen. Die beste Stelle am Deutzer Ufer findet ihr am Anfang der Hohenzollernbrücke auf der Deutzer Seite. An dieser Eisenbahnbrücke hat man einen wunderbaren Blick auf den Kölner Dom und die Altstadt. Da die Brücke auch schön beleuchtet ist, ergänzt sie sich mit dem Wahrzeichen von Köln wunderbar. 

Natürlich könnt ihr auch auf dem neuen Rheinboulevard etwas südlicher sehr schöne Fotos machen. Es ist eine sehr lange Freitreppe, die euch verschiedene Perspektiven auf die Altstadt oder die Brücken gewähren. 

Kölner Dom mit Hohenzollernbrücke in der Nacht mit vorbeiziehe
Nachtfotografie Kurs in Köln Deutz mit Fotografie-Kurs.Koeln zu
Kölner Altstadt Panorama Original

2. Rheinauhafen und Severinsbrücke

 

Der Rheinauhafen mit seinen sehr modernen Gebäuden und den sehr auffälligen Kranhäusern ist ein ganz toller Platz um in der Nacht Motive zu finden. Von der angrenzenden Severinsbrücke aus, könnt ihr auch einen guten Überblick über alle 3 Kranhäuser erhalten und sie mit dem Sonnenuntergang in der blauen Stunde fotografieren. Bitte beachtet, dass der Rheinauhafen Privatgelände ist. 

Kranhäuser bei Sonnenuntergang
Rheinauhafen mit Kranhäusern und Hafen
Harry-Blum-Platz bei Nacht

3. Roncalliplatz

Dieser Platz befindet sich direkt am Kölner Dom und dem Dom Hotel, was aktuell leider unter Renovierung ist. Hier könnt ihr den Dom in seiner ganzen Pracht vorfinden. Wichtig ist hier, dass ihr euch ans Ende des Platzes stellt um mit einem sehr weitwinkligen Objektiv den gesamten Dom drauf zu bekommen. Die Menschen könnt ihr bei einer längeren Belichtungszeit meist einfach verschwinden lassen :)  

Roncalli Platz bei Nacht

 

4. Deutzer Brücke

Diese Brücke verbindet Deutz und den Heumarkt miteinander. Auf der Brücke habt ihr auf der Nordseite eine tolle Aussicht auf den Rheinboulevard, die Altstadt, den Dom, den Kölner Triangel Turm, das Lanxesshochhaus und die Hohenzollernbrücke. Auf der Südseite der Brücke dann auf die Severinsbrücke und die Kranhäuser sowie das Schokoladenmuseum. Wie ihr schon bei der Aufzählung merkt, gibt es hier sehr viele Motive, die ihr von dieser Brücke aus erreichen könnt. Allerdings ist es eine vielbefahrene Brücke. Daher gilt es bei der Langzeitbelichtung auf einen guten Standort und das richtige Timing zu achten, damit sie nicht zu sehr wackelt. 

Rheinboulevard bei Nacht
Blick auf Altstadt und Dom mit Pegel im Vordergrund
Kölner Altstadt und Dom bei Nacht von Deutzer Brücke aus

 

5. Mediapark

Dieser Businesspark im Kölner Norden ist eine Ansammlung von Bürogebäuden und einem künstlichen See, der viele beleuchtete Motive in der Nacht bietet. Hightlight ist der Kölnturm, der mit ca. 148m das größte Gebäude darstellt und in Köln von Weitem zu sehen ist. Er ist nur etwas kleiner als der Kölner Dom. Hinter dem Mediapark an sich erstreckt sich ein größerer Park, der einem die Möglichkeit bietet den Park mit etwas Abstand zu betrachten. Auch hier sollte beachtet werden, dass es sich um Privatgelände handelt. 

Mediaparkgebäude in der Nacht
Mediapark Hochhaus

6. Zoobrücke

Eine weitere Brücke mit einem tollen Ausblick in Köln. Von hier aus habt ihr viele bemerkenswerte Gebäude von Köln im Blick, inkl. des Dom und der Hohenzollernbrücke. Sie ist sehr stark befahren, weshalb ihr hier auf einen sicherern Stand achten solltet, sowie auf Zeitpunkte wo wenig Verkehr herrscht. 

Kölner Dom Hohenzollernbrücke und Deutz Panorama bei Nacht

7. Altstadtufer

Das Ufer des Rheins auf der Seite der Altstadt ist zu jeder Jahreszeit ein Treffpunkt für Touristen und entspannte Kölner, die hier ihren Feierabend verbringen. Von hier aus kann man die Altstadt an sich fotografieren oder auch das andere Ufer mit den Deutzer-Gebäuden, wie dem Triangel-Turm, dem Lanxess-Hochhaus und dem Hyatt. Beliebt sind auch die abgebildeten Gebäude vor dem Groß St. Martin, die ein schönes buntes Bild ergeben. 

Groß St. Martin in der blauen Stunde
Altstadt Sommerabend

8. Haltestelle Deutzer Freiheit

An dieser Haltestelle der KVB findet ihr eine Fußgängerbrücke um zu den Bahnen und zur gegenüberliegenden Seite zu gelangen. Auf dieser Brücke habt ihr einen guten Blick auf das Lanxesshohchaus und den Triagel Turm inkl. Verkehr der KVB und der Autos in Deutz. Mit diesen Elementen kann man wunderschöne Bilder erzeugen. Natürlich solltet ihr darauf achten, dass ihr den Leuten mit eurem Stativ auf der Brücke nicht im Weg steht, da diese etwas enger ist. 

Deutzer LVR Tower mit Lichtspuren in der Nacht
Langzeitbelichtungskurs

9. Südbrücke

Die Südbrücke oder südliche Eisenbahnbrücke, die die Pollerwiesen und die Südstadt verbindet ist selber bereits ein schönes Motiv in der Nacht bzw. am Abend. Von der Brücke aus könnt ihr viele tolle Gebäude von Köln sehen und auch direkt in eine Bild unterbringen, wie man in meinen Beispielen sehen kann. Da die Entfernungen zu den Gebäuden bzw. zur Stadt etwas größer ist, solltet ihr lieber ein Teleobjektiv dabei haben. Die Brücke an sich ist recht stabil gebaut und nicht viel befahren. Ihr solltet aber darauf achten, dass nicht unbedingt ein schwerer Zug drüber fährt, während ihr eine Langzeitbelichtung macht. Hier ist auch wieder Timing gefragt. 

Eisenbahnbrücke in Köln nach Sonnenuntergang
Kölner Panorama von der Südbrücke aus
Köln Panorama von der Südbrücke aus

10. Moschee Ehrenfeld

Die Moschee in Ehrenfeld ist nach langer Bauzeit endlich fertig und gibt in der Nacht ein schönes Motiv ab. Die Innerekanalstraße verläuft direkt vor ihr und kann als Bildelement mit vorbeiziehenden Autos gut genutzt werden. Ihr werdet ein wenig mit den Elementen des Bauwerks spielen müssen um einen guten Winkel zu finden. Viel Spaß!

Moschee Ehrenfeld bei Sonnenuntergang
Ehrenfelder Moschee bei Nacht

Ich hoffe diese Liste an Plätzen hat euer Interesse an Nachtfotografie in Köln geweckt und findet vielleicht auch noch andere Orte um sie schön in Szene zu setzen!


Jetzt kennst du die Spots, aber wenn dir bisher noch das Wissen über die Nachtfotografie fehlt, bringe ich es dir gerne bei! Komm in meinen fast monatlichen Nachtfotografie Kurs mit Langzeitbelichtung.


Viel Spaß beim Fotografieren 

David Grigo

 

Symetrie in der Architekturfotografie nutzen

Menschen sind darauf gepolt Symetrie zu erkennen und belohnen deshalb solche Bilder mit Aufmerksamkeit und Neugier. Bestrafen diese jedoch auch, wenn sie einen Fehler in der Symetrie entdecken. 

Es kommt jedoch darauf an, dass die Symetrie perfekt getroffen wird. Schon wenige Grad Abweichung bei eurem Standort oder bei der Ausrichtung des Objektivs reichen um diesen Effekt zu verfehlen und dem Zuschauer ein gewissen "hier stimmt etwas nicht" Gedanken in den Kopf zu setzen. 
Daher werden ggf. eure ersten Versuche in diese Richtung auch nicht den gewünschten Zweck erzielen, wenn ihr hier nicht genau genug arbeitet!


Achtet daher also darauf, dass eure Bilder, wenn sie symetrisch aufgebaut sind, auch wirklich perfekt ausgerichtet sind. 

Die automatische Ausrichtung von Lightroom und der Entwicklungspunkt Transformieren, kann euch sehr bequem dabei helfen!

Im Beispiel sehr ihr das Haus am Ende des Stegs, das perfekt in der Mitte des Bildes angeordnet ist. 
Der Horizont liegt genau in der Mitte des Bildes, und die Sprossen des Stegs verlaufen alle parallel zum Horizont. 

Durch den Verlauf des Stegs wird der Zuschauer unweigerlich in das Bild hineingezogen und bleibt beim Hauptmotiv, dem blauen Haus hängen. 

Einzig die Fahne am Haus und ein letztes Stück Sonne, was den Steg in der Ferne erhellt, unterbrechen die Symetrie. Daher ist es auch kein absolut perfektes Beispiel, jedoch gibt es in der Realität leider selten Gelegenheiten für absolute Symetrie. 

Für mehr Tipps, besucht einfach unseren Blog auf www.fotografie-kurs.koeln!

Blaues Haus Perth

Grundlagen Architekturfotografie

David war vor 2 Wochen auf der Reise von Deutschland nach Sri Lanka und hatte die Gelegenheit in Abu Dhabi einige Stunden Aufenthalt zu genießen. Diese wenigen Stunden hatte er genutzt um die Scheich-Zayid-Moschee die erst 2007 fertiggestellt wurde zu fotografieren. Es ist ein extrem beeindruckender Bau, der einige Rekorde in der Welt hält. Im riesigen Gebetsraum haben 40.000 Gläubige gleichzeitig Platz!

Anhand dieser Bilder wollen wir euch heute ein paar Infos für Architekturfotografie an die Hand geben: 

  • Planung ist wichtig. Ohne das Wissen, wann die Moschee geöffnet ist, wann Sonnenaufgang ist und wann die Busse dort hin fahren, wäre diese Bilder nicht entstanden. 
  • Sonnenaufgang und Untergang sind für Architekturfotografen sehr gute Zeiten. Dabei ist wichtig, ob das Motivgebäude selber im dunkel erleuchtet wird oder nicht.
    • Wird es beleuchtet ist ggf. die jeweilige blaue Stunde vor Sonnenaufgang oder nach Sonnenuntergang besser.
    • Wird es nicht beleuchtet, dann ist die goldene Stunde, so wie hier im Beispiel sinnvoller. 
  • Bei beliebten Touristenzielen müsst ihr darauf achten, möglichst einen ruhigen Tag zu wählen. Das bedeutet meist die unbequemen Termine früh am Morgen oder an Werktagen zu nehmen, wo weniger Leute unterwegs sind und euere Bilder stören können. 
  • Um eine optimale Schärfe und Qualität des Bildes zu erhalten solltet ihr die Blende auf 8 stellen, sowie die ISO Zahl so tief wie möglich, wenn es geht auf 100 (nicht unter 100).
  • Um keine verwackelten Aufnahmen zu erhalten solltet ihr darauf achten, dass die Verschlusszeit nicht zu lang ist. Ein Bildstabilisator kann euch hier sehr helfen. 
  • Bei jedem Bild und gerade bei Architekturfotos sind die Linien in unserem Bild sehr entscheidend.
    • Achtet darauf, dass ihr gerade fotografiert. Ein gerader Horizont ist hier die Ausgangsbasis eines jeden Bildes. 
    • Schaut, dass keine Linien euer Motiv kreuzen, wie z.B. Stromkabel die in der Luft hängen oder andere Dinge, die nicht zum Motiv gehören. 
    • Auch alle senkrechten Linien sollten gerade sein. Da dies aber nicht immer geht, wie z.B. im ersten Bild zu sehen, entscheidet euch dafür wenigstens die waagerechten Linien gerade auszurichten. Die senkrechten/vertikalen Linien könnt ihr ggf. nachträglich in Lightroom begradigen
  • Das einfachste Mittel in der Architekturfotografie ist die Symetrie. Platziert das Motiv genau in der Mitte eures Bildes, so dass die linke und die rechte Seite des Bildes gespiegelt erscheinen. Dies ist nicht immer so einfach wie man denkt, daher lasst euch damit Zeit. Je perfekter die Mitte getroffen wurde, desto besser! Hier in allen Bildern außer dem 2. zu sehen. 
  • Im 2. Beispielbild seht ihr ein weitere Nutzung von Linien als Bildstilmittel. Die Linien des Gebäudes laufen alle in die Richtung der Person zu. Diese ist hier zusätzlich noch als Unterbrechung der sonst glatten Säule platziert, so dass sie noch deutlicher auffällt. Wenn ihr also Personen in eurem Bild habt, nutzt sie um euer Bild noch interessanter zu gestalten. Sie vermitteln ein Gefühl von der Größe eures Motivgebäudes.
  • Die meisten großen Gebäude erlauben es uns meist nicht, sie aus größerer Distanz aufzunehmen, da sie von anderen Gebäuden umgeben sind. Daher ist es sinnvoll ein Weitwinkelobjektiv dabei zu haben, was euch erlaubt auch aus kurzer Entfernung das gesamte Gebäude auf das Bild zu bekommen. 
  • Man kann ein Weitwinkelobjektiv manchmal jedoch simulieren, wenn man einfach mehrere Aufnahmen des Motivs als Panorama per Software zusammensetzt. In Bild 3 der Bilderreihe wurde dies durchgeführt. Dabei ist darauf zu achten, das man die Kamera immer gerade hält, damit keine Verzerrungen entstehen. 
  • Um bei Weitwinkelaufnahmen die entstehenden Verzerrung durch die kurze Entfernung zum Motiv zu kompensieren, ist es ratsam in Lightroom oder Photoshop diese Verzerrung herauszurechnen. Dies hat jedoch immer einen Verlust der Ränder des Bildes zur Folge. Daher immer etwas Platz um das Bild lassen, wenn ihr es später noch korrigieren wollt.
  • In Lightroom CC gibt es für diese Korrektur der Verzerrung eine einfache Funktion, die meist recht zuverlässig funktioniert. Diese findet ihr im Entwicklungsmodul unter Transformieren. Hier könnt ihr einfach "Auto" anklicken. In den meisten Fällen rechnet dies die Verzerrung aus dem Bild. Probiert es aus :) 

 

Wir hoffen, dass ihr aus diesen Tipps etwas Neues mitnehmen konntet und freuen uns darauf euch für noch mehr Tipps in unserem Nachtfotografie Kurs oder unserem zukünftigen Architekturfotografie Kurs begrüßen zu dürfen :) 

Euer

Julian und David

Große Moschee Abu Dhabi
Große Moschee Abu Dhabi
Große Moschee Abu Dhabi
Große Moschee Abu Dhabi
Große Moschee Abu Dhabi